Hellersdorfer Gespräche

mit dem Architekten Sven Eggers und eingeladenen Spezialisten der Stadtplanung.

14. August 2019 Michaela Janečková (Prag) - Neubaugebiete ČSSR und DDR heute. Auf englisch und deutsch.
4. September 2019 Agnese Sofija Kusmane (Riga) - sowjetische Freiraumgestaltung
11. September 2019 Andrej Holm (Berlin) - Bodenpolitik in Neubaugebieten
18. September 2019 Iris Grund (Glienicke) Planungserfahrungen als Stadtarchitektin
18. Oktober 2019 circle 1: Die gemeine Stadt. Erste Ergebnisse. Vortrag von Sven Eggers und Gespräch mit dem Künstler Dan Allon.
24. Oktober 2019 "Sonja" Filmvorführung und Filmgespräch mit Regisseurin Kirsi Liimatainen

> zum vollständigen Programm
Jeweils 19.00 in der NGBK Hellersdorf.


Hellersdorf als Schlußstein der großen Versprechung der DDR, das Wohnungsproblem bis 1990 zu lösen, wurde fertig, als der Staat sich auflöste. Aus dem Abstand von dreißig Jahren wird versucht, ein Resümee zu ziehen aus den Versprechungen der "Sozialistischen Stadt" und was davon in einer neuen Gesellschaft überlebensfähig ist. Welche Bilder und Ideen städtischen Lebens hatten die Beteiligten gehabt?


Welche Modelle blieben unrealisiert? Welche Rolle spielen solche Wohngebiete für ein zukünftiges gutes urbanes Leben? Was muss sich ändern, wie wollen, wie können wir städtisch leben?

Konzeption: Mike Hartwig und Sven Eggers

Ein Projekt von Büro Schwimmer und der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst.